• Fahrzeuge
  • Technologie
  • Service
  • Ersatzteile
  • News
  • Kontakt

BeachTech 2500

Die neue Generation

Jetzt am Start

Zahlreiche Innovationen
Bereits im Vorfeld der Entwicklung des neuen BeachTech 2500 haben wir unsere Kunden einbezogen. Bei der Umsetzung haben wir uns ganz bewusst auf die inneren Werte konzentriert. Das Ergebnis sind zahlreiche Verbesserungen.

Das patentierte, neuartige Verbund-Siebband ist die Innovation mit zentraler Bedeutung: durch zusätzliche Antriebsriemen und Querstäbe verfügt das Verbund-Siebband über eine höhere Laufleistung und zugleich eine höhere Lebensdauer. Durch die neuartige Konstruktion unterliegt das Siebband keiner Längung und muss somit nicht mehr gekürzt werden.

Weitere Features des BeachTech 2500 erleichtern die Arbeit: so sorgt beispielsweise die Achskonstruktion für viel Freiraum bei den Servicearbeiten, die Kinematik für eine einfache Entladung des Sammelbehälters, die Fernbedienung für ein einfachere Bedienung. Und das sind nur einige der Vorteile des BeachTech 2500!

 

 

 


Technik

Abmessungen

Abmessungen

Fahrzeuglänge insgesamt 6.060 mm
Fahrzeugbreite 2.500 mm
Fahrzeughöhe 2.250 mm
Arbeitsbreite 2.500 mm

Gewicht

Leergewicht  2.790 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 4.000 kg

Einsatzdaten

Flächenleistung max. 30.000 m²/h
Zapfwellen - Drehzahl Standard 540 U/min
Arbeitstiefe bis zu 30 cm
Fassungsvermögen 2,8 m³
Entladehöhe 2.750 mm

Auf einen Blick

Verbund-Siebband Patentiert und Neuartig

Keine Längung, erhöhte Laufleistung durch zusätzlich Antriebsriemen und Querstäbe. Längere Lebensdauer durch minimierte Materialabnutzung.

Sammelbehaelter verstärkte Konstruktion

Durchdachte Fixierung für hohe Stabilität ohne seitliche Bewegungen sowie bessere Krafteinleitung.

Finisher und Kinematik

Komplettüberarbeitung, geänderte Finisher-Position, einfachere Entladung, angepasste Hydraulik, Entladehöhe 2.750 mm dank neuer Klappfunktion.

Achsbock neue Achskonstruktion

Mehr Freiraum für Servicearbeiten. Kein Aufbau von Sand- oder Steinablagerungen auf der Achse.

Fernbedienung Vereinfachtes Handling

Nur ein doppelt wirkender Kreislauf der Traktorzusatzhydraulik (im Standardbetrieb). Verbesserte Bedienung dank leicht verständlicher, eindeutig belegter Funktionen.

Download

Hier finden Sie weitere Informationen.

Prospekt

BeachTech 2500
Dateityp: PDF
Dateigröße: 2,42 MB

Download

Video


Kontakt

Vertrieb

Benjamin Sinnl

Head of Business Unit Utility
Telefon: +49 7392 900 - 486
Mobil: +49 170 294 32 38
Fax: +49 7392 900 - 445
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Marc Giet

Teamleiter BeachTech
Telefon: +49 7392 900 - 460
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Patrick Maier

Gebietsverkaufsleiter
Telefon: +49 (0)7392 900 - 5860
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Matthias Pfitzer

Gebietsverkaufsleiter
Telefon: +49 7392 900 - 463
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Margarete Manger

Assistenz BeachTech
Telefon: +49 7392 900-461
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Leonie Möhrle

Junior Product Manager BeachTech
Telefon: +49 7392 900-462
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Service

Matthias Zimmermann

Telefon: +49 7392 900 - 119
Fax: +49 7392 900 - 100
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Ersatzteile

Christof Heim

Leiter Ersatzteilwesen und Zoll
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Manfred Krettenauer

Einkauf Ersatzteile
Telefon: +49 7392 900 - 171
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Pascal Gröber

Einkauf Ersatzteile
Telefon: +49 7392 900 - 5811
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
Kässbohrerstraße 11
88471 Laupheim
Deutschland

Plastikmüll am Strand

Klimakrise und Umweltverschmutzung zählen unbestritten zu den zentralen Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Menschengemachte Abfälle, insbesondere Kunststoffe, stellen für die Umwelt ein beständiges Problem dar. Egal ob in Flüssen, Ozeanen oder am Strand: Plastik zählt, auch wegen seiner schlechten Abbauzeit, zu den größten Umweltverschmutzern. Landet Plastikmüll am Strand oder an anderen Orten in der Natur, wird das Ökosystem auf Jahrhunderte belastet. Während in den 1950er Jahren weltweit noch 1,5 Millionen Tonnen Plastik produziert wurden, stieg die Zahl bis 2016 drastisch auf knapp 350 Millionen Tonnen – ein Rückgang ist nicht in Sicht. Dieser rasante Anstieg macht sich auch an Stränden bemerkbar: Plastik am Strand entwickelte sich zu einem weltweiten Problem für Flora und Fauna im Meer und an Land.

Globales Umweltproblem: Plastikmüll am Strand und im Wasser

Eng mit der steigenden Müllbelastung verknüpft ist die stark wachsende Plastikproduktion. Rund drei Viertel der Müllfunde in Ozeanen und an Küsten weltweit besteht aus Kunststoffen. Oftmals landet der Müll nicht direkt im Meer, sondern zunächst am Strand: Plastik wird von dort aus, je nach Wetterlage und Gezeit, ins Meer gespült und siedelt sich dort in Müllinseln an oder sinkt bis auf den Meeresboden hinab. Nicht immer ist der Plastikmüll sichtbar – viel mehr zermürbt die Sonne den Plastikmüll am Strand und teilt diesen in unzählige Einzelteile. Diese Partikel werden nicht vollständig zersetzt, sondern beschädigen das Ökosystem am Strand und im Wasser massiv. Einmal in der Umwelt, können die kleinen Partikel über große Distanzen transportiert werden. Dieser Plastikmüll am Strand, teilweise zerlegt in seine Einzelteile, gelangt demnach vom Strand ins Meer und von dort beispielsweise in den Magen von Fischen und Vögeln. 

Auswirkungen von Plastik am Strand 

So fanden allein im Jahr 2010 weltweit rund fünf bis 13 Millionen Plastikmüll ins Meer. Das Plastik bildet dort riesige Müllinseln, inzwischen treiben nach Angaben des Umweltprogramms der vereinten Nationen (UNEP) auf jedem Quadratkilometer bis zu 18.000 Plastikteile, entweder über Flüsse und Schiffe ins Meer transportiert oder als Plastikmüll am Strand zersetzt und von dort aus ins Meer gespült. Die Verunreinigung in den Ozeanen kostet jedes Jahr über einer Million Meerestieren und Vögeln das Leben. Dabei zeigen sich nicht nur im Gewässer die Folgen von großen Mengen Plastikmüll: Strand und Küste werden bei starkem Wind und Sturm mit Plastik aus dem Meer überspült und sammeln so zusätzlich Müll an.

Entfernung von Plastikmüll am Strand und in Ozeanen

Die globale Dimension von Plastikmüll am Strand zeigt der weltweite Einsatz von BeachTech Fahrzeugen in der Strandreinigung. Mit Hilfe der Geräte kann nicht nur Plastik am Strand entfernt werden, sondern der Sand auch von Zigarettenstummeln, Glas- und Muschelscherben, Plastikflaschen oder Treibgut bereinigt werden. Der hohen Umweltbelastung durch Plastikmüll am Strand und im Meer wirken die Fahrzeuge zwar nicht ursächlich entgegen, dennoch sind sie mit ihrer wegweisenden Technik ein zentraler Bestandteil für den Schutz der Natur in den Küstenregionen. Dank der verschiedenen Reinigungstechniken, Rechen-, Sieb- oder Mixtechnik, lassen sich wahlweise feuchter oder trockener Sand mit hoher Flächengeschwindigkeit bearbeiten und so Plastik am Strand entfernen. BeachTech sagt dem Plastikmüll am Strand den Kampf an.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies mehr Informationen